Archiv

Exkursion in die Bankenmetropole Frankfurt

Die Eingangsklasse unseres WG und die Klasse WG1 erkundeten im Rahmen einer Exkursion nach Frankfurt die Deutschen Bank und die Wertpapierbörse  in Frankfurt. Organisiert wurde die Exkursion von Mitarbeitern der Deutschen Bank Villingen.

Sigrid Klaiber von der Deutschen Bank in Villingen-Schwenningen: "Wir engagieren uns gerne für die Zinzendorfschulen, weil besonders die Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und der Realschule sehr an der Finanzwelt interessiert sind."

Nach dem Besuch der Deutschen Bank Türme, die im Volksmund "Soll" und "Haben" genannt werden und mit 155 Metern Höhe und einer Bürofläche von 75.000m² eine beeindruckende Größe aufweisen, ging es weiter zur Börse.

Ein hochinteressanter Vortrag und die anschließende Führung durch die Börse begeisterte die Schüler, die nicht nur die Live-Schaltung zur Tagesschau miterleben, sondern auch von dem uns begleitenden Experten alles Wissenswerte über die Wertpapierbörse erfahren konnten. Staunende Gesichter gab es bei den Schülern bei einem Blick in das aktuelle "Orderbuch" über das täglich gehandelte Finanzvolumen an der Börse in Frankfurt.

Ein herzlicher Dank geht an die Deutsche Bank, die mit einer großzügigen Spende diese Exkursion gesponsert hat und an Frau Klaiber und ihr Team, die zusätzlich für das leibliche Wohl der Schüler sorgten.


erstellt am 15.05.2016


2. Info-Veranstaltung Berufliches Gymnasium

Für Kurzentschlossene !!

Donnerstag, 9.Juni 2016 - 17.00Uhr

Zinzendorfschulen - Haus Spangenberg Raum 208

Das Berufliche Gymnasium (SGG/WG) der Zinzendorfschulen nimmt als Privatschule nicht am Online-Bewerberverfahren des Regierungspräsidium Freiburg teil. Deshalb können sich Schülerinnen und Schüler , die sich an staatlichen Gymnasien beworben haben, ohne jegliche Folgen an einer Privatschule zusätzlich bewerben.


erstellt am 10.05.2016


Erzieher oder Jugend- und Heimerzieher werden?

Jetzt anmelden an unseren Fachschulen für Sozialpädagogik und Sozialwesen.

 

 

 


erstellt am 02.05.2016


Prüfungen an den Fachschulen haben begonnen

Jetzt haben auch für die angehenden Erzieher bzw. Jugend- und Heimerzieher die schriftlichen Prüfungen begonnen. Die Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Sozialwesen und der Fachschule für Sozialpädagogik müssen in der Theorie zeigen, was sie in den vergangenen beiden Jahren gelernt haben.

Viele von ihnen schreiben zudem in den kommenden Wochen freiwillig Klausuren in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik und erlangen mit den bestandenen Prüfungen die Fachhochschulreife. Die Fachschule für Sozialwesen der Zinzendorfschulen ist im Regierungspräsidium Freiburg die einzige, die angehenden Jugend- und Heimerziehern diese Möglichkeit bietet.


erstellt am 02.05.2016


France Mobil gastiert an den Zinzendorfschulen

Seit gerade einmal einem halben Jahr lernen die Schülerinnen und Schüler der 6b der Zinzendorfschulen Französisch, aber die Unterhaltung klappt schon ganz gut, wie sie beim Besuch des France Mobil feststellen konnten. Die Germanistikstudentin Lauréta Agossah aus Nantes, die gemeinsam mit elf weiteren jungen Franzosen im Auftrag der französischen Botschaft und der Robert-Bosch-Stiftung ein Jahr lang bundesweit verschiedene Schulen mit einem Renault besucht, um Kindern die Kultur und Sprache des Nachbarlandes spielerisch beizubringen, fand in Königsfeld sofort einen guten Draht zu den Schülern.

Nachdem sie sich selbst vorgestellt hatte, forderte sie die Zinzendorfschüler mit den Worten „On fait une ronde!“ dazu auf, einen Kreis zu bilden. Zur Musik warfen sie sich einen Schaumstoffwürfel zu und immer wenn die Musik stoppte, mussten sie von sich so viel preisgeben, wie der Würfel Augen zeigte – Namen, Wohnort, Alter, was man mag, was man nicht mag und welche Musik sie gerne hören. „Hoffentlich würfel ich eine 6“, riefen die Kinder, die völlig unbefangen in der Fremdsprache kommunizierten, eifrig.

Insgesamt war Lauréta Agossah an vier Schulstunden an den Zinzendorfschulen und brachte auch den siebenten Klassen des Gymnasiums ihre Muttersprache näher. Der Französischlehrer Br. Jehle hatte das France Mobil eingeladen, weil es eine willkommene Abwechslung im Unterricht ist. „Ich merke jedes Mal, dass die Schüler danach viel motivierter sind“, sagt er.


erstellt am 27.04.2016


Zinzendorfschulen

Staatlich anerkannte Schulen
mit Internat in Trägerschaft der Herrnhuter Brüdergemeine
78126 Königsfeld im Schwarzwald

  • Allgemeinbild. Gymnasien (G8 und G9)
  • Berufliche Gymnasien (SG und WG)
  • Realschule
  • Fachschulen für Sozialpädagogik
  • Berufsfachschulen