Archiv

Schuljahresbeginn mit drei Gottesdiensten

Das neue Schuljahr beginnt am Montag, dem 11. September mit drei Gottesdiensten. Um 8 Uhr treffen sich im Kirchensaal alle Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien ab Klasse 10 sowie der Fachschulen für Sozialpädagogik und Sozialwesen. Die Klassen 8 und 9 des Gymnasiums, die Klassen 8 bis 10 der Realschule, die Klassen 9 und 10 der WerkRealschule sowie beide Jahrgänge der Berufsfachschulen feiern ihren Gottesdienst um 9.15 Uhr, bevor um 10.30 Uhr das neue Schuljahr für die Klassen 5-7 von Gymnasium und Realschule im Kirchensaal beginnt. Im Anschluss an die jeweiligen Gottesdienste gehen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern in die Klassenräume, wo sie alle weiteren Informationen bekommen.


erstellt am 05.09.2017


Neues Schuljahr, neues Ziel? Vereinzelt Schulplätze frei!

Wer im neuen Schuljahr neue Ziele angehen möchte, findet an den Zinzendorfschulen noch einen Schulplatz für die Mittlere Reife, das Abitur und einen Beruf mit Kindern und Jugendlichen

Es sind noch vereinzelt Plätze frei an folgenden Schulen:


erstellt am 05.09.2017


Pädagogische Mitarbeiter verabschiedet

Abschied nehmen hieß es am letzten Schultag an den Zinzendorfschulen für verschiedene, teils langjährige Mitarbeiter, für einige sogar schon zum zweiten Mal. Hans-Jürgen Kunick, der Vor-Vorgänger des Schulleiters Johannes Treude, hatte nach seiner Pensionierung über viele Jahre das Schularchiv betreut, nun gibt er diese Aufgabe ab.

Nach insgesamt 105 Jahren gehen die meist langjährigen pädagogischen Mitarbeiter Gabriele von der Decken, Annette Rienhöfer-Schweer, Margit Giesel und Harald Daßler in den Ruhestand. Die Erzieherin Gabriele von der Decken kam vor 27 Jahren an die Zinzendorfschulen und leitete die letzten zehn Jahre das Erdmuth-Dorotheen-Haus. „Sie war maßgelblich beteiligt an der positiven Entwicklung der Mädchen im Internat, es war immer zu spüren wie sehr sie ihr am Herzen lagen“, sagte Schulleiter Johannes Treude. „Ihr Auftreten hat Stil, sie überzeugt mit leisen Tönen und ihrem großen Erfahrungsschatz.“

Die Biologielehrerin Margit Giesel lehrte 37 Jahre lang in Königsfeld. In dieser Zeit hat sie unter anderem den Schulgarten gemeinsam mit den Schülern angelegt und gepflegt . „Sie haben ihren eigenen Kopf und wissen ihn auch zu gebrauchen“, meinte Johannes Treude.

Als einen „Liebhaber klarer und ehrlicher Worte“ schilderte der Schulleiter seinen Stellvertreter Harald Daßler, der 35 Jahre an den Zinzendorfschulen arbeitete und zuletzt viele Jahre lag Abteilungsleiter der Beruflichen Gymnasien war. „Es ist ihm wichtig, sich nicht zu verbiegen und verbiegen zu lassen.“

Die Lehrerinnen Andrea Gentner und Alexandra Burkardt, die Referendarin Karin Jung sowie die FSJ-ler Nathalie Rabel und Luca Hertnagel verlassen ebenfalls das Königsfelder Schulwerk.


erstellt am 05.09.2017


Gottesdienst zum Abschluss des Schuljahres

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst, der witterungsbedingt in diesem Jahr vom EDH-Garten in den Kirchensaal verlegt werden musste, hat die Schulgemeinschaft der Zinzendorfschulen das Schuljahr beendet. Unter dem Motto „Endlich mal was anderes“ forderten die Schülerinnen und Schüler der 7c, die ein kleines Anspiel vorbereitete hatten, ihre Mitschüler dazu auf, mal etwas Neues zu probieren.  Das könne durchaus auch Engagement im sozialen Bereich sein, wie Schulpfarrer Br. Fischer meinte. Mit gutem Beispiel vorangegangen waren die rund 150 Action!Kidz, die in diesem Jahr mit Rasenmähen, Einkaufen, Autowaschen und anderen nachbarschaftlichen Hilfstätigkeiten sagenhafte 6071,12 Euro an Spenden für Kinder in Sambia, die auf Tabakplantagen und in Steinbrüche arbeiten müssen, sammelte. Ein knappes Drittel davon hat allein die Klasse 5R zusammengetragen.

Als besonderer Gast war Dr. Safi Baborie von der Hochschule Furtwangen nach Königsfeld gekommen, um drei Schülern aus der 10c Urkunden zu verleihen. Nicolai Ohnmacht, Annika Kienzler und Simon Haves hatten am Schülerstudium teilgenommen und teilweise durch Referate zu wissenschaftlichen Themen wie Röntgenstrahlen und dem Global Navigation System Punkte gesammelt, die bei einem späteren Studium angerechnet werden können.

Die Schulsprecherin Eurona Jakupi nahm die Gelegenheit wahr, ihren neu gewählten Stellvertreter Marc Gödecke (im kommenden Schuljahr in der SG1)  vorzustellen, der ein Jahr später das Amt von ihr übernehmen wird.

Schulleiter Br. Treude verabschiedete den langjährigen Leiter des Schulsanitätsdienstes, Achim Leibach, der sein Amt aus zeitlichen Gründen an den ehemaligen Schüler Jannis Vollprecht abgibt.

Später, als er im Kollegenkreis die Lehrer verabschiedete, lobte er die Konzentration, mit der die Schülerinnen und Schüler sogar am letzten Schultag noch am Gottesdiest teilnahmen. "Das ist nicht selbstverständlich, aber auch das ist eine der Besonderheiten des Schulwerks."


erstellt am 05.09.2017


Englischunterricht mal anders: Yoga und American conversation

Die Klasse 8a gestaltete zum Schuljahresende ihren Englischunterricht für 90 Minuten völlig anders. Über das Carl-Schurz-Haus der Universität Freiburg konnte die Klasse am Programm “Inside America“ teilnehmen und lud eine Muttersprachlerin in den Unterricht ein. Die Schülerinnen und Schüler sprudelten nur so vor Ideen und hatten ein vielseitiges Programm für diesen Besuch zusammengestellt.

Zunächst wurde die Studentin Milica Vucicevic  mit einem Interview in der Klasse vorgestellt, dann ging es auf eine “guided tour“ durch den Schulcampus. Anschließend lauschten alle der Präsentation der Amerikanerin, die ihren Familien- und Unialltag in Chicago und Iowa vorstellte.

Die gemeinsame  Zeit sollte dann sportlich aktiv beendet werden. Leider spielte das Wetter für ein Fußball- oder American Football-Spiel nicht mit, sodass kurzerhand umdisponiert wurde. Unter den amerikanischen Anweisungen der Fachfrau machten alle gemeinsam Yoga. Mit viel Spaß und Freude waren alle bei der Sache. Schnell war die Zeit vergangen und es galt die Studentin voller Herzlichkeit, Dankbarkeit und einem kleinem Geschenk zu verabschieden. Alle waren sich einig: “It was a fantastic day! the time with Milica was great!“

Heike Lutz-Marek


erstellt am 25.07.2017


Zinzendorfschulen

Staatlich anerkannte Schulen
mit Internat in Trägerschaft der Herrnhuter Brüdergemeine
78126 Königsfeld im Schwarzwald

  • Allgemeinbild. Gymnasien (G8 und G9)
  • Berufliche Gymnasien (SG und WG)
  • Realschule
  • Fachschulen für Sozialpädagogik
  • Berufsfachschulen