Archiv

Erzieherinnen und Erzieher lernen kindgerechtes Kochen

Im Rahmen der Landesinitiative BeKi  (Bewusste Kinderernährung) gab es an den Zinzendorfschulen an zwei Schulnachmittagen Fortbildungen für angehende Erzieherinnen und Erzieher. Während sich die Klasse SP1 mit der Umsetzung des Orientierungsplanes am Beispiel Essen und Trinken beschäftigte, lernte die Eingangsklasse 1BKPR in Gruppenaufgaben die Lebensmittel in ihrer Zusammensetzung genauer kennen.

Neben der Theorie stand auch die Praxis auf dem Stundenplan: In der Lehrküchewurden methodische Hilfen für die Anleitung von Kindern bei dem Schneiden von Obst und Gemüse gezeigt. Gemeinsam stellten die angehenden Erzieher Zwischenmahlzeiten her, welche sie in der Einrichtung umsetzen können. Verantwortlich waren für diese beiden Fortbildungen die beiden Beki-Fachfrauen Edith Kirner vom Amt für Landwirtschaft sowie Sr. Helms.


erstellt am 21.07.2015


22 Absolventen der Berufsfachschulen bestehen ihre Fachschulreife

Insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Wirtschaft sowie der Berufsfachschule Hauswirtschaft und Ernährung der Zinzendorfschulen haben erfolgreich ihre Prüfungen zur  Fachschulreife abgelegt. Damit stehen ihnen alle Möglichkeiten offen, für die ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt wird, unter anderem können sie jetzt an einem der beruflichen Gymnasien ihr Abitur machen. Der stellvertretende Schulleiter und Abteilungsleiter der Berufsfachschule, Stefan Giesel, die Prüfungsvorsitzende, Oberstudiendirektorin Michaela Grade von der Schwenninger David-Würth-Schule sowie die Fachlehrer freuen sich mit:

Pauline Döbel, Victoria Felmet, Corinna Kramp, Lukas Kromer, Renata Murkovic, Noah Nazarek, Lisa Sophie Schmeer, Mira Schuler, Philipp Weber und Milena Werner (Berufsfachschule Hauswirtschaft und Ernährung) sowie Christo Brydniak, Celine Eberhardt, Thomas Franke, Johannes Hauenschild, Fabian Haupt, Maximilian Hauser, Aexander Hirt, Ann-Sophie Lohr, Verena Nagel, Laurin Schwer, Noelle Tabea Steffen und Aslihan Uzun (Berufsfachschule Wirtschaft).


erstellt am 20.07.2015


6w krempelt die Ärmel für Kinder in Peru hoch

Im Rahmen der Aktion-Kidz-Woche an unserer Schule hatte sich die 6W aufgemacht, um auf den nahegelegenen Parkplätzen ihre Dienste als "Scheibenwischer" anzubieten. Dabei reinigten sie gegen eine kleine Spende die Front- und Heckscheiben der Autos. Trotz großer Hitze ließen es sich die Jungen und Mädchen nicht nehmen, für benachteiligte Kinder in Peru aktiv zu werden. Nicht nur die Lehrerautos erfreuten sich an diesem Tag über eine seltene Dusche. Alle waren sich einig: Eine gelungene Klassen-Aktion! Sie wurde begleitet von Religionslehrer Br. Färber und unterstützt von Sr. Kramer und Br. Mohnkorn.


erstellt am 20.07.2015


Chöre und Blasorchester begeistern mit Sommerkonzert

Ein Konzert mit gut 130 Musikern zu dirigieren ist immer ein Abenteuer. Eine kurzfristige Blinddarm-OP, ein Unfall mit dem Skateboard oder eine schnöde Sommergrippe der Solisten kann die schönste Planung durcheinander bringen. Wie gut, dass auch die ehemaligen Schüler den Zinzendorfschulen noch so verbunden sind, dass sie mal eben nur für einen Auftritt fast 200 Kilometer in den Schwarzwald fahren, um einzuspringen. So konnte das Publikum im voll besetzten Kirchensaal ein sorgsam vorbereitetes und mit viel Spaß vorgetragenes Konzert voller witziger Überraschungen genießen. Eine davon war, dass das Orchester nicht aufhört zu spielen und einfach den letzten Ton hält, obwohl Br. Michel sein Dirigentenpult in gespielter Resignation längst verlassen hat.

 Das Programm führte - mit Abstechern nach England und Amerika – thematisch von der antiken bis in die nordische Sagenwelt. „Norwegen ist ein Schwerpunkt, weil der große Chor und das Orchester im Sommer dorthin fahren“, erklärte Musiklehrer Br. Michel, der dem Sommerkonzert das Motto „Persephone trifft Peer Gynt“ gegeben hatte.

Den Auftakt machte der Große Chor mit einer a-cappella-Version der Passacaglia aus Händels Cembalo-Suite B-Dur, gefolgt von Volksliedern, mit denen die Musiker schon einmal ihre Kenntnisse der norwegischen Sprache vertiefen konnten. Beim Shanty „Drunken Sailor“ bewiesen die Sängerinnen und Sänger mit einer witzigen Inszenierung Humor, bevor sie mit Waldemar Åhléns Sommerpsalm wieder etwas ernster wurden.

Der Chor der fünften und sechsten Klassen erzählte begleitet von Flöte (Birgit Weßler-Dannert) und Klavier (Matthias Faller) in sieben Liedern die Geschichte von Persephone, die von Hades in die Unterwelt entführt und von ihrer Mutter Demeter gerettet wird. Die Unterstufenschüler beeindruckten mit einer gut verständlichen Intonation der Kantate von Steve Pogson und auch die Solisten Alessa Schmidt (Demeter), Rosalie Limberger (Persephone) und Silas Kugele (Hades) hatten starke Auftritte.

Das Blasorchester ging zunächst mit dem Medley „Big Fun in the Sun“ auf die tropischen Temperaturen ein - die auch schon Schulleiter Br. Treude in seiner Begrüßung erwähnt hatte. „Es ist bewundernswert, wie bei diesen Temperaturen alle bei den Proben durchgehalten haben“, lobte er zu Beginn des Konzertes.

Mit einem Medley der Gruppe Queen und einem schwedischen Traditional ging es weiter, anschließend wechselten in dem von Harold L. Waters arrangierten „Instant Concert“ die Motive von nicht weniger als 30 Stücken verschiedenster Stilrichtungen – darunter „Rule, Britannia“, „Jingle Bells“, „I whish I was in Dixie“, „Down by the riverside“ – in atemberaubendem Tempo. Einen fulminanten Schluss bot das Blasorchester mit einer Auswahl aus Edvard Griegs „Peer Gynt Suite“, bevor alle Chöre mit dem Orchester gemeinsam den Band-Aid-Klassiker „We are the World“ interpretierten. Das Publikum bedankte sich mit lang anhaltendem Applaus für den gelungenen Konzert-Nachmittag und der Dirigent freute sich, dass das Abenteuer wieder einmal geglückt ist.


erstellt am 18.07.2015


Doppelte Freude: 6R hilft Kindern und Senioren

Als „Action!Kidz“ waren in dieser Woche alle Fünft- und Sechstklässler der Zinzendorfschulen unterwegs, um bei der jährlichen Aktion der Kindernothilfe möglichst viel Geld für Kinder in Peru zu sammeln. Während sich viele einzeln oder in kleinen Gruppen auf den Weg gemacht haben und ihren Nachbarn Hilfe beim Rasenmähen, Einkaufen, Babysitten oder Hund ausführen anboten, hat sich die Klasse 6R etwas ganz Besonderes ausgedacht: Unter der Leitung der Musiklehrerin Sr. Ermich haben sie ein Repertoire an nostalgischen Liedern und Evergreens einstudiert, mit dem sie beim Sommerfest im Alten- und Pflegeheim Christoph-Blumhardt-Haus die Bewohner erfreuten.

„Mein kleiner, grüner Kaktus“ von den Comedian Harmonists fehlte ebenso wenig wie Udo Jüngens´ Schlager „Aber bitte mit Sahne“. Die Senioren sangen begeistert mit und hatten große Freude an dem Auftritt. Zwischen den beiden Blöcken waren die Schüler ihnen bei Spielen wie dem Glücksrad behilflich. Berührungsängste gab es auf keiner der beiden Seiten – die Bewohner des Pflegeheims kannten die Schüler ja schon: Sie hatten zuvor schon Rollstühle geputzt. Dafür und als Gage für ihren Auftritt legte die Heimleitung eine großzügige Spende in die Sammelbüchse der Action!Kidz, die bei ihrem Auftritt alle stolz ihre Spendenausweise um den Hals trugen.


erstellt am 17.07.2015


Zinzendorfschulen

Staatlich anerkannte Schulen
mit Internat in Trägerschaft der Herrnhuter Brüdergemeine
78126 Königsfeld im Schwarzwald

  • Allgemeinbild. Gymnasien (G8 und G9)
  • Berufliche Gymnasien (SG und WG)
  • Realschule
  • Fachschulen für Sozialpädagogik
  • Berufsfachschulen