Archiv

Angehende Erzieher gestalten Gottsdienst für Unterstufe - Kollekten am letzten Schultag ergeben rund 1300 Euro

Da kann im späteren Beruf nichts mehr schief gehen: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2BKSP2a der Fachschule für Sozialpädagogik der Zinzendorfschulen haben einmal mehr bewiesen, dass sie „kinderleicht“ ihren späteren Aufgaben gerecht werden. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien haben die angehenden Erzieherinnen und Erzieher den Gottesdienst für die Unterstufe gestaltet und dabei alle Register gezogen. Mit ihrem kurzweiligen, kindgerechten und dennoch feierlichen Programm konnten sie zeigen, was sie in Religions-, Theater-, Kunst- und Musikpädagogik gelernt haben.

Im Mittelpunkt des einstündigen Gottesdienstes unter dem Motto „Achtung, Achtung Weihnachten fährt ein“ stand ein Weihnachtsspiel von Tobias Petzold. Vor den selbstgemalten Kulissen eines Bahnsteigs wartet ein bunt gemischter Haufen Reisender am Heiligabend auf den Zug, der nicht kommt. Ein bisschen erinnert es an ein Beckett, jedoch macht hier das Warten durchaus einen Sinn, stiftet es doch Gemeinschaft, die zum Schluss sogar darin gipfelt, dass sich wildfremde Menschen gegenseitig aus der Bibel vorlesen und Geschenke überreichen.

Neben Fürbitten und Gebeten nahm auch Bilder und Musik einen wichtigen Teil des Gottesdienstes ein. Mit Gitarre, Flöte und Gesang interpretierten die angehenden Erzieher sowohl das traditionelle „Stille Nacht“ als auch den Popsong „Do they know it's Christmas“ inklusive deutscher Übersetzung.

Insgesamt gab es drei Gottesdienste für die verschiedenen Jahrgangsstufen und in allen wurde für einen guten Zweck gesammelt. Die Klassen 5-7 spendeten 240,36 Euro, in den Klassen 8-10 kamen 351,94 Euro zusammen, die Kollekten gingen jeweils an das Kinderhilfswerk UNICEF.

Die Oberstufe hat sich für zwei Projekte entschieden, auf welche die Kollekte von insgesamt 217,33 Euro aufgeteilt wurde. Mit 30 Prozent davon wird das haitianische Patenkind der Klasse ZG1b unterstützt. Die Gymnasiasten unterstützen Luce Carlène, die mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern in der Nähe von Port-au-Prince lebt, seit 2010 mit monatlich 30 Euro, womit ihr der Schulbesuch ermöglicht wird. Es fließt nicht nur Geld, auch ein reger Briefkontakt hat sich im Laufe der Jahre entwickelt.

Der Großteil der Oberstufen-Kollekte geht an das Projekt CENIT im Süden der ecuadorianischen Hauptstadt Quito. Der Kontakt zu dem Projekt für Kinder und Jugendliche in problematischen Lebenslagen ist durch die ehemaligen SMV-Mitglieder und Altschüler der Zinzendorfschulen Désirée Barthel und Jonas Bauer entstanden, die dort einen internationalen Jugendfreiwilligendienst geleistet haben.

Eine sehr praktische Spende machten die angehenden Erzieherinnen und Erzieher der Fachschulen für Sozialwesen und Sozialpädagogik: Sie überreichten Asylbewerbern in St. Georgen 130 Flaschen Duschgel und Shampoo.

Aber nicht ausschließlich die Schüler, auch die Mitarbeiter der Zinzendorfschulen zeigten sich bei ihrer Weihnachtsfeier großzügig: Sie spendeten 483,73 Euro für die Flüchtlinge im Villinger Wohngebiet Erbsenlachen. Fast 1300 Euro plus Sachgeschenke kamen insgesamt an dem letzten Schultag zusammen, bevor sich Schüler und Mitarbeiter gut zwei Wochen lang erholen dürfen. Der Unterricht beginnt am 7. Januar nach dem normalen Stundenplan.


erstellt am 06.01.2015


Wir wünschen eine schöne Weihnachtszeit

Allen Besuchern unserer Website wünschen wir eine ruhige, besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2015.

Der Unterricht im neuen Jahr beginnt am 7. Januar nach Stundenplan.

Dieses Bild ist im Fach Kunstpädagogik der Fachschule für Sozialpädagogik entstanden.


erstellt am 22.12.2014


Zinzendorfschulen gestalten feierliche Singstunde

In Königsfeld ist es üblich, dass die Singstunden im Advent immer ganz besonders festlich sind und die Zinzendorfschulen eine davon gestalten. Die Musiklehrer haben auch in diesem Jahr wieder ein ansprechendes Programm einstudiert, an dem neben Schülern und Lehrern auch Eltern sowie das Kleine Kammerorchester St. Georgen beteiligt waren. Sie schlugen einen großen Bogen durch verschiedene Epochen und Stimmungen von zart und leise über heitere Hirtenlieder bis zum fulminanten Schluss.

Den Auftakt machte das Orchester unter der Leitung von Br. Ziegler mit der ruhigen „Sicilienne“ des französischen Komponisten Gabriel Fauré. Die Neuntklässlerin Ann-Kathrin Moritz begeisterte hier als Solistin auf der Querflöte.

Br. Michel und Sr. Ermich hatten mit dem Unterstufenchor zwei Lieder aus Russland und Polen einstudiert, gemeinsam mit dem großen Chor, in dem neben älteren Schülerinnen und Schülern auch Lehrer, Eltern, Altschüler und Freunde der Zinzendorfschulen mitsingen, stand das moderne Lied “Vater im Himmel” des Lobpreis-Komponisten Albert Frey auf dem Programm.

Beim Credo aus Franz Schuberts Messe in G-Dur (D 167) waren Chor und Orchester gemeinsam zu hören, ebenso bei der opulenten Adventskantate “Machet die Tore weit” des Barock-Komponisten Georg Philipp Telemann, von welcher der Eingangschor und der Schlusschoral zu hören waren. Sie bildete den erhabenen Schlusspunkt und passte thematisch zum Psalm 24, dessen Verse 7-10 der liturgische Leiter der Singstunde, Schulpfarrer Br. Fischer, in den Mittelpunkt des Abends gestellt hatte.

Zwischen diesen Beiträgen zum Zuhörern erklang in dem Liedgottesdienst auch immer wieder stimmgewaltig die Gemeinde im voll besetzten Kirchensaal begleitet von der Organistin Ulrike Brusch.


erstellt am 19.12.2014


Berufsfachschulen überreichen Spende an Go-Ahead-Vorsitzende

Eine Weile ist es schon her, dass die Berufsfachschulen Hauswirtschaft und Ernährung und Wirtschaft der Zinzendorfschulen beim Schulfest mit dem Verkauf von Ergebnissen eines textilen Projekts Spenden für Go Ahead! gesammelt hatten – jetzt konnten sie die Summe von 150 Euro an Sophia Merckens überreichen. Die Vorsitzende der Hilfsorganisation berichtete den Schülerinnen und Schülern bei der Gelegenheit von den Projekten der Organisation, die Kindern in Südafrika, die von HIV/Aids und materieller Armut betroffen sind, durch den Zugang zu Bildung neue Perspektiven ermöglicht.

„Uns war wichtig, dass die Schüler nicht nur zeigen können, dass sie sich für notleidende Menschen einsetzen wollen, sondern zugleich auch diese Hilfsorganisation näher kennen lernen“, sagte die Klassenlehrerin Ulrike Rök. Die junge Hilfsorganisation Go Ahead! hat nämlich ihre Wurzeln an den Zinzendorfschulen, an denen Soziales Engagement seit Jeher gelebt wird.

Sophia Merckens freute sich über das Interesse der Schülerinnen und Schüler an Go Ahead und dankte allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie den Eltern für die Unterstützung.


erstellt am 17.12.2014


Ciara All liest am besten

Seit 1959 organisiert der Börsenverein des deutschen Buchhandels jedes Jahr einen bundesweiten Vorlesewettbewerb. Rund 600 000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr an der Suche nach dem besten Vorleser oder der besten Vorleserin. Natürlich waren auch die Zinzendorfschulen wieder bei dem großen Schulwettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten dabei.

Jede sechste Klasse hatte bereits im Vorentscheid zwei Kandidaten ausgewählt, die in der vergangenen Woche in zwei Leserunden um den ersten Platz wetteiferten. In Runde eins galt es, das Publikum mit mehr als 100 Schülern durch einen vorbereiteteten Buchvortrag mit allen Regeln der Vorlesekunst zu beeindrucken. Im zweiten Buch lasen die fünf Lesecracks aus dem Buch "Albertine und das Haus der tausend Wunder" des Autorenteams Frank M. Reifenberg und Jan Strathmann vor.

Lieferten sich die Teilnehmer in der ersten Runde noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen, konnte sich im freien Lesen Chiara All klar von der Konkurrenz absetzen. Sie darf die Zinzendorfschulen beim Kreisentscheid im Februar vertreten.


erstellt am 16.12.2014


Zinzendorfschulen

Staatlich anerkannte Schulen
mit Internat in Trägerschaft der Herrnhuter Brüdergemeine
78126 Königsfeld im Schwarzwald

  • Allgemeinbild. Gymnasien (G8 und G9)
  • Berufliche Gymnasien (SG und WG)
  • Realschule
  • Fachschulen für Sozialpädagogik
  • Berufsfachschulen