Talenteschmiede wieder zu Gast

18.09.2017

Talenteschmiede wieder zu Gast

„Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten“ soll der chinesische Philosoph Konfuzius gesagt haben. Aber woher weiß man, welcher Beruf das ist? Welche Fähigkeiten, Interessen und Talente dafür nötig sind? Die Zinzendorfschulen unterstützen  den Berufsfindungsprozess ihrer Schülerinnen und Schüler schon lange, sei es durch Praktika, die jährlicheBerufsfindungsmesse oder auch, indem sie Experten einladen.
Zum wiederholten Male ist in diesem Schuljahr dieTalenteschmiedein Königsfeld zu Gast. Am Ende der ersten Schulwoche stellte der NaturTalent Mentor Thomas Perr das eintägige Intensiv-Seminar vor. "Es gibt 34 Talente, die unter den Menschen unterschiedlich verteilt sind." Dabei sei kein Talent besser oder schlechter als ein anderes. Talente seien etwa Bindungsfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Vorstellungskraft, Behutsamkeit oder Weitblick.
Wie man herausfindet, welche Talente in einem schlummern, machte er an ein paar Beispielen deutlich: "Wer von euch saß mal in einem Bus und bekam ohne es zu wollen die Lebensgeschichte eines Fremden erzählt?" wollte er wissen, um dann denjenigen, die eine solche Situation schon öfter erlebt haben, besondere Bindungsfähigkeit zu bescheinigen. Das Talent der Behutsamkeit besitzen in einem anderen Beispiel Menschen, die in einem Restaurant erst bestellen, nachdem sie die gesamte Speisekarte gelesen und sorgfältig abgewogen haben.
Dank derStiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg können Interessenten für einen geringen Eigenbetrag an der Talenteschmiede teilnehmen. Da Projekt derNaturTalent Stifung unterstützt seit 12 Jahren Schülerinnen und Schüler bei der Wahl zwischen 18.400 Berufs-und Studienmöglichkeiten.

Weitere Bilder