Schülerbeförderung

Aus aktuellem Anlass

Das Landratsamt erhält inzwischen vermehrt Rückmeldungen, dass Schülerinnen und Schüler sowohl an den Bushaltestellen und Bahnsteigen, aber auch in Bussen und Zügen die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung nicht aufziehen.

Am 22.10.20 wurden wir daher von Seiten des Landratsamtes gebeten, einen dringenden Appell an die Eltern zu richten, dass diese ihre Kinder zur Einhaltung der Maskenpflicht anhalten, da der grundsätzlich zu beachtende Mindestabstand von 1,5 Metern nicht immer eingehalten werden kann.

Aus Gründen des Infektionsschutzes – gerade auch vor dem Hintergrund der wieder deutlich steigenden Fallzahlen – ist es sehr wichtig, dass die Schüler sich an die Maskenpflicht halten.

Desweiteren möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass morgens auf der Linie Villingen – Mönchweiler – Königsfeld ein Verstärkerbus eingesetzt ist.

Laut Landratsamt nutzen die meisten Schüler ab Bahnhof Villingen ausschließlich die ersten beiden Gelenkbusse. Diese sind stets nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt. Der Verstärkerbus wird kaum genutzt.

Um die allgemeine Beförderungssituation für alle Schülerinnen und Schüler zu entspannen, bitten wir Sie, Ihre Kinder auf den Verstärkerbus ab Villingen Bahnhof um 07.23 Uhr hinzuweisen. Zu berücksichtigen ist, dass dieser Bus nur die Haltestelle Hindenburgstraße, nicht aber die Haltestellen der Herdstraße in Mönchweiler bedient.

Die SGB wurde von Seiten des Landratsamtes aufgefordert, dass der Verstärkerbus pünktlich startet, um rechtzeitig zum Schulbeginn in Königsfeld zu sein. Geringfügige Verspätungen werden von Seiten der Schulen akzeptiert.


Formulare des VSB wie zum Beispiel Änderungsanträge oder Abo-Kündigungen sind zu finden unter www.v-s-b.de/service/downloads .

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter der Tel-Nr. 07725 / 9381-15 zur Verfügung.

Alexandra Wockenfuss
Schülerbeförderung