Sozial- und gesundheitswissenschaftliches Gymnasium (SGG) - Profil Soziales

Heutzutage erreicht man das Abitur nicht nur über das allgemeinbildende Gymnasium. Berufliche Gymnasien wie das Sozial- und gesundheitswissenschaftliche Gymnasium werden immer beliebter. Die dort erlangte allgemeine Hochschulreife bietet den gleichen Zugang zu allen Studiengängen wie ein Abitur an einem allgemeinbildenden Gymnasium. Mit einem mittleren Bildungsabschluss (Realschule, Fachschulreife) und einem bestimmten Notenschnitt oder einem Versetzungszeugnis in die Klasse 10 eines Gymnasiums beziehungsweise mit einem Versetzungszeugnis einer Gemeinschaftsschule am Ende der Klasse 10 in entsprechender Anwendung der Versetzungsordnung Gymnasien sind die Erfordernisse für eine Aufname erfüllt.

Sozial- und gesundheitswissenschaftliches Gymnasium (SGG) - Profil Soziales
Sozial- und gesundheitswissenschaftliches Gymnasium (SGG) - Profil Soziales
Sozial- und gesundheitswissenschaftliches Gymnasium (SGG) - Profil Soziales

Vor mehr als 20 Jahren gründeten die Zinzendorfschulen das Sozialwissenschaftliche Gymnasium und waren damit landesweite Vorreiter. Nach wie vor bieten wir in kleinen Klassen den optimalen Rahmen für individuelles Lernen.

In der Eingangsklasse werden die Schülerinnen und Schüler, die aus unterschiedlichen Schulzweigen kommen, auf den gleichen Wissensstand gebracht und Kommunikations- und Arbeitstechniken eingeübt. Darüber hinaus erfolgt eine intensive Einführung in das jeweilige Profilfach. Um den Einstieg in den Mathematik-Unterricht der Oberstufe zu erleichtern, gibt es in der Eingangsklasse einen Mathematik-Förderkurs.

Sprachlich begabte Schülerinnen und Schüler mit Englisch- und Französischkenntnissen können Spanisch als dritte neu beginnende Fremdsprache wählen. Schülerinnen und Schüler, die keine ausreichenden Vorkenntnisse in einer zweiten Fremdsprachen haben, können diese mit Spanisch erwerben.

Am Ende der Eingangsklasse findet eine 14-tägige Praxiszeit statt, die dem Profil des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums entspricht. Hierbei werden die im Profilfach erworbenen theoretischen Grundlagen mit beruflichen Erfahrungen verknüpft.

Das Fach Pädagogik und Psychologie nimmt auf dem Stundenplan des sozialwissenschaftlichen Gymnasiums wöchentlich sechs Stunden ein. Weitere Besonderheiten in der Ausbildung sind das Wahlpflichtfach Sozialmanagement und der Seminarkurs.

Natürlich gehören auch Studienfahrten zur Ausbildung. Die Schülerinnen und Schülern der beruflichen Gymnasien haben auch die Möglichkeit, an den zahlreichen AGs teilzunehmen.

BAföG-Förderung

Die beruflichen Gymnasien sind in Verbindung mit einer Internatsunterbringung förderungsfähig, wenn bestimmte individuelle Voraussetzungen erfüllt sind. Eine Förderung kann möglich sein, wenn es in angemessener Entfernung zum Elternhaus kein berufliches Gymnasium mit dem gewünschten Profil gibt oder kein Schulplatz zur Verfügung steht.

Kontakt

Allgemeinbildende und berufliche Gymnasien

Allgemeinbildende und berufliche Gymnasien

Sabine Milbradt

78126 Königsfeld
Mönchweilerstraße 5

Tel: +49 (0) 77 25 - 93 81 60
Fax: +49 (0) 77 25 - 93 81 29

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit den Zinzendorfschulen auf

Kontakt »