Bildungs- und Energieunternehmen ziehen an einem Strang

19.07.2012

Bildungs- und Energieunternehmen  ziehen an einem Strang

Zinzendorfschulen und EGT Unternehmensgruppe gehen Bildungspartnerschaft ein


Die größte christliche Schule Europas geht mit derEGT Unternehmensgruppe Triberg, deutschlandweit aktiv im Energievertrieb, der Energieversorgung sowie im elektrotechnischen Anlagenbau, eine Bildungspartnerschaft ein. Für zunächst drei Jahre werden die Zinzendorfschulen mit der EGT kooperieren. Darunter verstehen beide Partner weit mehr als eine reine Schulpartnerschaft, denn die Kooperation geht deutlich über den schulischen Bereich hinaus. Das Bildungsunternehmen und das Energieunternehmen unterstützen sich gegenseitig und agieren auf Augenhöhe.
„Damit können wir das gemeinsame Ziel realisieren, möglichst viele Schüler in Ausbildungsplätze im Bereich Technik und Wirtschaft zu vermitteln“, sagt der geschäftsführende Schulleiter der Zinzendorfschulen, Br. Wittmann.
Der Vorstandsvorsitzende der EGT AG, Rudolf Kastner, betonte in diesem Zusammenhang, dass es immer wichtiger wird, jungen Menschen zu zeigen, wofür sie in die Schule gehen und welche Fähigkeiten sie für ihren Wunschberuf benötigen. „Dafür lassen wir uns gerne in die Pflicht nehmen und kommen mit unseren Azubis oder auch erfahrenen Mitarbeitern direkt in die Schulen oder bieten Praktika an.“
Wie Br. Wittmann ergänzte, geht seine Schule die Bildungspartnerschaft vor allem der Schüler zuliebe ein, aber auch, um ihre Wirtschaftskompetenz zu erweitern. „Dabei war es uns wichtig, mit einem regional verankerten Betrieb zu kooperieren.“
Zu den besonderen Zielen, die sich die beiden Kooperationspartner gesteckt haben, gehören im Hinblick auf den europäischen Bildungshorizont des “Lebenslangen Lernens“ Vorträge, Kongresse und sonstige Bildungsangebote. Den Auftakt macht am 26. September der Vorstandsvorsitzende der EGT AG, Rudolf Kastner, mit einem Vortrag über Wirtschaftsethik. Auch die Ausbildungs- und Berufsmesse „CampusComenius®“ wird das Energieunternehmen mit ausrichten.
Daneben sieht die Kooperation auch Praktika von flexibler Dauer, Bewerbungstrainings und die Unterstützung von Schulprojekten durch das technische Know-how der EGT-Mitarbeiter vor.
Im Gegenzug kann die EGT auf einzelne Lehrer zugreifen, um mit deren Unterstützung z.B. Fortbildungsangebote für Mitarbeiter und Auszubildende im Unternehmen auszurichten und zu gestalten,  die historischen Räumlichkeiten des Schulwerks für unternehmensbezogene Kongresse, Seminare  oder Veranstaltungen nutzen  oder bei Betriebsfeiern auf die  musische Unterstützung der Zinzendorfschüler setzen.

Weitere Bilder

Bildungs- und Energieunternehmen  ziehen an einem Strang