Info-Nachmittag mit Mini-Museum

24.02.2014

Info-Nachmittag mit Mini-Museum

Über einen sehr gut besuchten Info-Nachmittag freuten sich am Freitag die Fachschulen fürSozialwesenundSozialpädagogik. Die beteiligten Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler waren bei der Vorbereitung sehr kreativ, so dass es überall Interessantes zu entdecken gab. In den Räumen des Erdmuth-Dorotheen-Hauses waren die verschiedenen Inhalte und pädagogischen Fachrichtungen der Erzieher-Ausbildung zu sehen und teils auch zu erleben. Ein historischer Abriss zeigte den Wandel des Berufsbildes im Laufe der Jahrzehnte, an anderer Stelle konnten Besucher ein kleines Mini-Museum selbst gestalten.
Ebenso wie die Lehrer gaben auch die angehenden Erzieher, die sich derzeit an den Zinzendorfschulen ausbilden lassen, bereitwillig Auskunft über den Alltag  und die praktische Umsetzung des Lehrplans, das zentrale Informationsgespräch der Schulleitung ließ keine Fragen offen.
Die Interessenten kamen zum Teil von weit her und spiegelten genau die Vielfalt der Menschen wieder, für die die Ausbildung interessant sein könnte: Von der Realschülerin, die noch ein Jahr von ihrer Mittleren Reife entfernt ist bis zum Lebenskünstler, der sich mit Mitte 40 für noch eine Ausbildung entscheidet.

Weitere Bilder

Info-Nachmittag mit Mini-Museum
Info-Nachmittag mit Mini-Museum
Info-Nachmittag mit Mini-Museum
Info-Nachmittag mit Mini-Museum
Info-Nachmittag mit Mini-Museum
Info-Nachmittag mit Mini-Museum