Mangos für Bildung in Westafrika

15.05.2017

Mangos für Bildung in Westafrika

Mit dem Verkauf leckerer Mangos unterstützen die Eine-Welt-Läden der Region schon seit mehr als 15 Jahren Kinder und Jugendliche in Burkina Faso. Im Namen des Eine-Welt-Kiosks der Zinzendorfschulen hat jetzt auch der Sozialmanagement-Kurs desSozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums – Profil Soziales (SG) - in Königsfeld eine Verkaufsaktion gestartet. Heute ist die erste von zwei Lieferungen eingetroffen. Insgesamt bestellten Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Zinzendorfschulen 435 Mangos im Wert von 1152 Euro. Sina Eggert, Teresa Oschwald und Tabea Stegmann vom SG verteilten die Mangos, die Teils einzeln, Teils in Kisten zu acht bis zehn Früchten vorbestellt waren, in den Klassen.
Der Erlös fließt an denHilfsfonds für Burkina Faso Westafrika e. V. , dessen Ziel es unter anderem ist, an möglichst vielen unterschiedlichen Standorten in Burkina Faso Schulen mit Mensabetrieb und schuleigenen Brunnen zu bauen, die Erwachsenenbildung auszubauen und Solartechnologie einzuführen. Das nötige Kapital wird durch den Verkauf von Mangos und demnächst auch Papayas erwirtschaftet. Bislang konnte der Hilfsfonds bereits mehr als 4500 jungen Menschen in dem westafrikanischen Land den  Schulbesuch ermöglichen und gut 30 Bauernfamilien mit den Mangos ein sicheres und faires Einkommen gewährleisten.

Weitere Bilder