Marina Novakovic und Paul Wegerich Schulsieger beim Vorlesewettbewerb

06.12.2011

Marina Novakovic und Paul Wegerich Schulsieger beim Vorlesewettbewerb

Beide Sechtklässler kommen in die nächste Runde des bundesweiten Wettbewerbs
Marina Novakovic und Paul Wegerich werden beim Regionalentscheid des bundesweitenVorlesewettbewerbs, den der Börsenverein des Deutschen Buchhandels seit 1959 jedes Jahr ausschreibt, für die Zinzendorfschulen antreten. Die beiden Sechstklässler wurden am Nikolaustag von einer sechsköpfigen Jury zu den besten Vorlesern ihrer Jahrgangsstufe gekürt.
Nachdem in den vergangenen Wochen in allen sechsten Klassen des Schulwerks die souveränsten Vorleser ermittelt wurden, traten diese jetzt vor ihren versammelten Mitschülern gegeneinander an.
In der ersten Runde lasen sie eine Stelle aus ihrem jeweiligen Lieblingsbuch vor, im zweiten Teil des Wettbewerbs mussten sie einen Überraschungstext vorlesen. Dieser war jeweils eine Passage aus Antje Babendererdes recht anspruchsvollem Jugendroman „Indigo Summer“.
Im ersten Teil hatte Marina Novakovic aus der 6Ra „Das verborgene Reich der Pinguine“ von Mary Pope Osborne vorgestellt. Daniel Kopp aus der 6RB entschied sich für ein Abenteuer aus Dieter B. Kabus’ Reihe über die „5 Geschwister“. Die Entscheidung zugunsten von Marina als Schulsiegerin für die Realschule war äußerst knapp.
Ähnlich eng verlief das Rennen zwischen den beiden Gymnasiasten. Svea Fuß aus der 6a hatte sich für Marliese Arnolds „Magig-Girls“-Hexen-Roman „Der verhängnisvolle Fluch“ entschieden, Paul Wegerich stellte den ersten Band von Jeff Kinney’s Reihe „Gregs Tagebuch – von Idioten umzingelt“ vor.
Alle vier Teilnehmer hatten flüssig und deutlich in angenehmem Tempo und ohne sich zu verhaspeln gelesen und wurden von ihren Mitschülern mit kräftigem Applaus und selbstgemalten Plakaten angefeuert.
Die Entscheidung fiel den Deutschlehrerinnen Sr. Maier, Sr. Maurer, Sr. Hillmayer und Sr. Zander sowie Lilly Ummenhofer als Vertreterin der Vorjahressieger und der Bibliothekarin Sigrid Stumpp, wahrlich nicht leicht. Sie beurteilten die Teilnehmer sorgfältig nach Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis und mussten lange abwägen, bis sie zu ihrer knappen Entscheidung gekommen waren.
 Zum Schluss gab es für alle vier Kandidaten Urkunden und je einen Schokoladen-Nikolaus, die beiden Schulsieger bekamen zusätzlich noch einen Buch-Gutschein. Anfang kommenden Jahres geht es für Marina und Paul beim Kreisentscheid in die nächste Runde.

Weitere Bilder

Marina Novakovic und Paul Wegerich Schulsieger beim Vorlesewettbewerb
Marina Novakovic und Paul Wegerich Schulsieger beim Vorlesewettbewerb
Marina Novakovic und Paul Wegerich Schulsieger beim Vorlesewettbewerb
Marina Novakovic und Paul Wegerich Schulsieger beim Vorlesewettbewerb
Marina Novakovic und Paul Wegerich Schulsieger beim Vorlesewettbewerb
Marina Novakovic und Paul Wegerich Schulsieger beim Vorlesewettbewerb
Marina Novakovic und Paul Wegerich Schulsieger beim Vorlesewettbewerb