Unterricht in der Schul-Mensa

17.10.2014

Unterricht in der Schul-Mensa

Am Donnerstag hatten sich zum sechsten Mal rund 400 baden-württembergische Schulen an den bundesweiten Tagen der Schulverpflegung beteiligt. Unter dem Motto „Schule ist coolinarisch“ waren auch die Zinzendorfschulen dabei. Zur Wahl standen drei herbstliche Menüs – Fisch, Fleisch und vegetarisch – mit Kürbussuppe, Salat und Muffins.
Die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klasse der WerkRealschule nutzten die Gelegenheit, von allem etwas zu probieren. Ihre Lehrerin Sr. Helms hat den Unterricht im Fach Wirtschaft, Arbeit, Gesundheit kurzerhand in dieMensaverlegt. „Einige Schüler, die sich sonst immer etwas am Imbiss holen, wollten zuvor partout nicht hier essen. Als dann aber alle um den Tisch saßen, haben sie aber doch von allem probiert und es hat ihnen sichtlich geschmeckt.“
Vincent, bei dem zu Hause öfter Fisch auf den Tisch kommt, probierte den Lachs an Zitronen-Dill-Soße mit Gemüsereis und fand ihn lecker, „Ich mochte aber auch die Pute mit Tomatensauce“, verriet er.
In den vorhergehenden Unterrichtsstunden wurde die Ernährungspyramide besprochen und die Schüler lernten die Lebensmittelgruppen kennen. Ein weiterer Aspekt war die Frage, wie sie gut durch den Schulalltag kommen. „Wenn sie schon vor sieben Uhr zum Schulbus gehen und bis nachmittags Unterricht haben, sollte die Verpflegung gut geplant sein“, so die Lehrerin.
Zum Nachtisch gab es neben saftigen Muffins auch noch eine Obstplatte mit exotischen Früchten. Physalis, Maracuja, Mango, Sternfrucht - die Schüler konnten die verschiedenen Sorten kennen- und unterscheiden lernen.

Weitere Bilder

Unterricht in der Schul-Mensa