Zinzendorfschüler organisieren Info-Stand über Go Ahead! in Villingen

27.05.2012

Zinzendorfschüler organisieren Info-Stand über Go Ahead! in Villingen

Abiturienten unterstützen die Hilfsorganisation
Die HilfsorganisationGo Ahead! wird fünf Jahre alt und alle feiern mit. In bundesweit in elf Städten gibt es in den kommenden fünf Wochen verschiedene Aktionen zum Jubiläum. Ehrensache, dass sich auch Schüler der Zinzendorfschulen daran beteiligen, schließlich ist der Mitbegründer und mehrjährige Vorsitzende von Go Ahead!, Jan Bildhauer, ein ehemaliger Absolvent des Königsfelder Schulwerks.
Die Abiturientinnen Christina Hölbling und Karolina Königsberger haben einen Aktionsstand in der Villinger Innenstadt vorbereitet und werden dabei von zahlreichen Mitschülern unterstützt. Am Mittwoch, den 30. Mai, verkaufen sie den ganzen Tag über an der Kreuzung Obere Straße /Niedere Straße/Riedstraße/Bickenstraße Kuchen und Sekt, alkoholfreie Getränke und Luftballons zugunsten von Go Ahead! Außerdem gibt es jede Menge Informationen über die Hilfsorganisation.
 Go Ahead! wurde von sechs Abiturienten gegründet, die in einem südafrikanischen Waisenhaus Freiwilligendienst leisteten. Schon bald wurde den jungen Menschen klar, dass sie sich auch nach ihrer Rückkehr nach Deutschland aktiv für die notleidenden Kinder in dieser Region einsetzen wollten.
Sie organisierten eine Tournee der südafrikanischen Musikgruppe „Young Zulu Warriors“ durch Deutschland und die Niederlande und legten damit den Grundstock für GoAhead! Heute unterstützt Go Ahead! unter anderem mit jährlich 90000 Euro das „Learning Center“ in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal, in dem knapp 700 Aids-Waisen mit Bildung, Freizeitangeboten, Betreuung und einer warmen Mahlzeit gefördert werden. Ein Vorschulprogramm, die Aus- und Weiterbildung von Lehrern sowie Workshops für ein Kleinstkreditprojekt für Frauen in Südafrika sind weitere Hilfsprojekte von Go Ahead!
Innerhalb kürzester Zeit konnte die Hilfsorganisation die Unterstützung namhafter Prominenter wie dem Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu, der Schauspielerin Cosma Shiva Hagen und des Fußballers Philipp Lahm gewinnen. Ebenso wichtig ist jedoch die Arbeit der zehn Hochschulgruppen, die unter anderem Workshops an Schulen organisieren, um in Deutschland ein Bewusstsein für die Probleme in Südafrika zu schaffen. Auch an den Zinzendorfschulen gab es schon solche Workshops. Christina Hölbling und Karolina Königsberger haben einen davon besucht und sind nun selbst aktiv geworden. Sie bitten um Unterstützung und viele Besucher an ihrem Stand am Mittwoch. Der gesamte Erlös geht an die Spendenkampagne, mit der sich Go Ahead! einen Geburtstagswunsch erfüllen möchte: Die Finanzierung der Ausbildung von  fünf Kinderbetreuern im Learning Center für Aids-Waisen in Südafrika.


Das Spendenkonto von Go Ahead! hat die Konto-Nummer 6662412, BLZ 69490000, Volksbank e.G. Villingen


Weitere Bilder