Zinzendorfschulen feiern strahlendes Schulfest

26.07.2016

Zinzendorfschulen feiern strahlendes Schulfest

Sommer, Sonne, Schulfest – am vorletzten Schultag vor den großen Ferien haben Schüler, Lehrer, Eltern und Freunde der Zinzendorfschulen gemeinsam ein fröhliches, buntes Sommerfest gefeiert. Es bot den Rahmen, das vergangene Schuljahr Revue passieren zu lassen und einfach mal ohne Zeitdruck zusammenzusitzen und zu reden.  Die Besucher bewunderten nicht nur die Ergebnisse und Präsentationen der Projekttage, sondern ließen es sich auch am Grill und den üppigen Salat- und Kuchenbuffets schmecken, das die Eltern der rund 1000 Schülerinnen und Schüler kreativ und abwechslungsreich bestückt hatten. Auch die Back-AG war am Pizzaofen aktiv und hatte für jeden Geschmack etwas vorbereitet. Wer von den Eltern keine Zeit hatte, im Vorfeld in der Küche aktiv zu werden, machte sich beim Fest selbst nützlich mit Kaffee ausschenken, Kuchen servieren, Kassieren oder Geschirrspülen.
"Was die Eltern unter der Leitung des Elternbeiratsvorsitzenden Roland Brauner auf die Beine gestellt haben, war einfach hervorragend", dankte Schulleiter Br. Treude.  "Es war die Basis für ein sehr gelungenes Schulfest und brachte die zentrale Bedeutung der Eltern für die Schulgemeinschaft eindrücklich zum Ausdruck."
In verschiedenen Projekten hatten die Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Tagen genäht und gebastelt, musiziert und gekocht, waren in die Welt der Römer abgetaucht und haben sich mit Fotografie auseinander gesetzt. Eine schöne Idee hatten Schüler in einem Kunstprojekt, in dem sie Steine bunt mit Wünschen und Sprüchen wie „Peace“ oder „Be Happy“ beschriftet hatten und verschenkten. Einige haben Modellflugzeuge und –boote gebastelt, andere widmeten sich einem Leseprojekt, schnupperten in die Welt des Golfspiels und des Flag-Footballs hinein oder probierten leckere vegane Rezepte aus. Die Projektreporter haben alles dokumentiert.
Ein besonderer Höhepunkt war das Königsfelder Mathematikmuseum, in dem Besucher mathematische Knobeleien lösen oder Phänomene bestaunen konnten. „Das ist ein tolles Fest, so große Projekte hat es zu meiner Schulzeit nicht gegeben“, sagte Helga Fister, deren Enkel  die Zinzendorfschulen besucht.
Auf der Bühne unterhielten die Mädchen der 9c mit einer Choreografie zu einem Pop-Song, jüngere Mädchen und Jungen, präsentierten ihre in dem Projekt „Let’s Dance“ einstudierten Schritte mit teils waghalsigen Breakdance-Einlagen.
Natürlich waren auch viele musikalische Talente zu hören, so gab es beispielsweise  Ausschnitte aus dem letzten Schulkonzert ,  verschiedene Schüler traten mit ihren eigenen Bands oder auch solo auf. Ein Projekt der Musiklehrer zeigte, dass auch ohne Instrumente  mitreißender Groove entstehen kann.
Nicht nur Gruppen, auch einzelne Schülerinnen und Schüler haben sich bei dem Fest eingebracht, so zeigte der Fünftklässler Max Jäckle einen Film über Naturphänomene, die er und seine Mitschüler im Laufe des Schuljahres kennengelernt hatten.
Das Fest bot nicht nur einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen, sondern auch einen kleinen Ausblick auf zukünftige Pläne. So stellte der Kurs Sozialmanagement vom Sozialwissenschaftlichen Gymnasium schon einmal den Eine-Welt-Laden vor, in dem es  bald fair gehandelte Schreibwaren und Snacks geben wird.
Mehr Bilder gibt es übrigenshier.

Weitere Bilder

Zinzendorfschulen feiern strahlendes Schulfest
Zinzendorfschulen feiern strahlendes Schulfest
Zinzendorfschulen feiern strahlendes Schulfest
Zinzendorfschulen feiern strahlendes Schulfest
Zinzendorfschulen feiern strahlendes Schulfest
Zinzendorfschulen feiern strahlendes Schulfest
Zinzendorfschulen feiern strahlendes Schulfest
Zinzendorfschulen feiern strahlendes Schulfest