Zinzendorfschulen jetzt Partner der Kindernothilfe

29.09.2015

Zinzendorfschulen jetzt Partner der Kindernothilfe

Menschen in Not zu helfen ist an den Zinzendorfschulen selbstverständlich und schon die Jüngsten werden in die verschiedensten Aktionen mit einbezogen. Die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen, egal, ob sie zu Hause wohnen oder im Internat, legen sich jedes Jahr für die Kindernothilfe ins Zeug. Sie singen, verkaufen Marmelade und Kuchen, mähen Rasen oder putzen Autos. alles gegen eine Spende für dieKindernothilfe, die unter dem Namen „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“  jährlich einen bundesweiten Spendensammel-Wettbewerb organisiert.
 Im vergangenen Schuljahr  trugen auf diese Weise 6700 Jungen und Mädchen teamweise insgesamt  rund 100 000 Euro an Spenden zusammen. Mit dem Geld unterstützt die Kindernothilfe die Schul- und Berufsausbildung von Kinderarbeitern in Peru.
An den Zinzendorfschulen waren im vergangenen Schuljahr gleich zwei Teams mit jeweils knapp 200 Schülerinnen und Schülern dabei, von denen das eine die stolze Summe von 5910 Euro sammelte, das andere sogar 6550 Euro. Damit belegten sie in der Wettbewerbskategorie der Unter-Zwölfjährigen bundesweit die ersten beiden Plätze. Eine stolze Leistung, für die jetzt eigens ein Mitarbeiter der Kindernothilfe in den Schwarzwald kam, um die Zinzendorfschulen zum „Partner der Kindernothilfe“ zu ernennen und eine entsprechende Plakette zu überreichen.
„Seit 2008 haben wir allein von den Zinzendorfschulen insgesamt 44955 Euro Spenden bekommen“, sagte Lennart Wallrich aus dem Referat Bildung und Öffentlichkeitsarbeit. Die damalige Religionslehrerin Chris Boldt  hatte die Aktion, die damals noch unter dem Namen „Staubengel“ bekannt war, nach Königsfeld geholt. Vor drei Jahren hat Sr. Klingner-Huss die Betreuung der mittlerweile in „Action!Kidz“ umbenannten Aktion übernommen, die jedes Jahr Kindern in einem anderen Land hilft.
Die letzte Spendenaktion war für Peru. In den kargen Bergregionen im Norden des Landes schuften Tausende Kinder, viele davon in Ziegeleien. Mit Hilfe des tollen Spendenerfolgs der Action!Kidz stattet die Kindernothilfe diese Mädchen und Jungen mit Schulbüchern und -uniformen aus und unterstützt sie so bei der Schul- und später auch Berufsausbildung. Sie erhalten Nachhilfe, Kurse in Erster Hilfe, zu besserer Hygiene und zur Vorbeugung von Krankheiten.
Der Einsatz für Kinder in Not lohnt sich für die Zinzendorfschüler gleich doppelt: Sie haben nicht nur das gute Gefühl, geholfen zu haben, sondern wurden für ihren Einsatz auch mit je einem Geldpreis belohnt, mit dem ein schönes Erlebnis für die Teams finanziert wird. Sr. Klingner-Huss hat dafür schon eine tolle Idee.

Weitere Bilder